Donnerstag, Juli 25Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Klimawandel und Hitze – regionale Bedarfe erkennen

Klimawandel und Hitze

Gesundheitskonferenz im Landkreis Hameln-Pyrmont

Wie sollten sich Gesundheits- und Sozialeinrichtungen aufstellen und vernetzen, um eine hitzeresiliente und bedarfsgerechte Versorgung der Menschen im Landkreis Hameln-Pyrmont gewährleisten zu können und was wird dafür benötigt? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die regionale Gesundheitskonferenz der Gesundheitsregion Hameln-Pyrmont am 13. März 2024.
Der Sommer 2023 war global betrachtet der heißeste seit Aufzeichnungsbeginn innerhalb Europas. Es wird davon ausgegangen, dass Extremwetterereignisse wie Hitzewellen in Zukunft weiter zunehmen und weitreichende Auswirkungen auf die Gesundheit der Bevölkerung haben werden. Sehr hohe Lufttemperaturen stellen insbesondere für ältere hMenschen, Personen mit Vorerkrankungen, Schwangere und Kinder eine gesundheitliche Gefahr dar.

„Insbesondere dort, wo Menschen versorgt, gepflegt und behandelt werden, gilt es, Maßnahmen zu ergreifen, um diese Menschen während der Hitzeperioden zu schützen und bedarfsgerecht zu versorgen. Wir möchten herausfinden, was es dazu braucht“, erklärt Jacqueline Eigl von der Gesundheitsregion Hameln-Pyrmont.
Unter der Überschrift „40° im Schatten“ wird Janine Sterner von der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. einen Einblick in die Relevanz von Hitzeperioden für Gesundheits- und Sozialeinrichtungen geben. In anschließenden Workshops werden die Bedarfe und Handlungsmöglichkeiten der Einrichtungen diskutiert.
Ziel der diesjährigen Gesundheitskonferenz ist es, einen Überblick über die Herausforderungen und Bedarfe regionaler Sozial- und Gesundheitseinrichtungen zu gewinnen und gemeinsam Lösungsideen für die Entwicklung eines vernetzten, koordinierten Handelns zusammenzutragen“, so Eigl.

Die Veranstaltung beginnt am 13. März um 15 Uhr und findet im Grohnder Fährhaus in Emmerthal statt. Eingeladen sind Betreiber sowie Mitarbeitende aus Gesundheits- und Sozialeinrichtungen, die täglich Menschen pflegen, behandeln oder versorgen. Darüber hinaus sind auch Interessierte aus anderen Bereichen herzlich eingeladen.
Weitere Informationen zur Gesundheitsregion Hameln-Pyrmont sowie zur Gesundheitskonferenz am 13. März 2024 inkl. Anmeldeformular sind auf der Homepage der Gesundheitsregion Hameln-Pyrmont zu finden: www.gesundheitsregion.hameln-pyrmont.de

Foto: oh/Adobe Stock