Samstag, April 20Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Wie steht es um das Zukunftsprojekt Weserufer?

OB Griese lädt zu Frühjahrsspaziergang mit Kaffee und Kuchen ein.

OB Griese lädt zu Frühjahrsspaziergang 

mit Kaffee und Kuchen ein

Aus dem Neujahrsempfang der Stadt wird ein Frühjahrsspaziergang: Oberbürgermeister Claudio Griese lädt am Sonntag, 25. Februar, 15 Uhr, alle Bürgerinnen und Bürger auf den Europaplatz vor der Rattenfänger-Halle ein. Das große Thema: die geplante Umgestaltung des Weserufers im Bereich Stockhof. Nach einem kurzen Rundgang entlang der Weser gibt es Kaffee und Kuchen in der Sumpfblume. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind dazu herzlich eingeladen; die Veranstaltung ist kostenfrei.

In den Jahren vor der Corona-Pandemie war der Neujahrsempfang der Stadt schon zur Tradition geworden. Nun, nach drei Jahren Unterbrechung, haben sich die Verantwortlichen bewusst für ein anderes Format entschieden. „Wir möchten etwas Neues wagen“, kündigt Griese an. Kurz vor Frühlingsbeginn biete sich die Chance, bei hoffentlich gutem Wetter vor Ort über ein wichtiges Zukunftsprojekt der Stadt zu informieren.
Dieses Zukunftsprojekt ist gleichzeitig Herzensangelegenheit des Oberbürgermeisters: An der Weser soll es endlich vorangehen. Nachdem bereits Ende 2020 auf dem Werder ein Abenteuerspielplatz eingeweiht und 2022 die südliche Werder-Spitze neugestaltet wurde, richtet sich der Blick nun auf den Stockhof. Was ist hier konkret geplant? Wie wird der neue Platz an der Weser aussehen? Und was kann man sich unter der Wesertreppe vorstellen? Das möchte Claudio Griese vor Ort erläutern.

Eingeladen sind ganz besonders alle Bürgerinnen und Bürger. „Sie sollen beim Frühjahrsspaziergang im Mittelpunkt stehen“, bekräftigt der Oberbürgermeister. Er sieht das Treffen als gute Gelegenheit, um mit den Hamelnern ins Gespräch zu kommen. Schwellenängste soll es am 25. Februar nicht geben – „jeder, wirklich jeder ist hier willkommen“.
Bürgerinnen und Bürger werden die Möglichkeit haben, Probleme anzusprechen und Anregungen zu geben. Dabei sei es, so Griese, ganz gleich, ob es um große Dinge oder eher um die kleinen Probleme des Alltags geht – offene Ohren seien in jedem Fall garantiert. Als Ansprechpartner werden auch Erste Stadträtin Martina Harms, Stadtbaurat Markus Pfeiffer und Stadtkämmerer Matthias Struckmeyer mit dabei sein.
Wer nicht an dem Frühjahrsspaziergang teilnehmen möchte, ist eingeladen, um 15.45 Uhr direkt in die Sumpfblume zu kommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.
 

Foto: oh/Adobe Stock