Freitag, Juni 21Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Spatenstich am Feuerwehrhaus Hagen mit Frauen-Power!

Feuerwehrhaus Hagen

Trotz widriger Witterungsverhältnisse ließ es sich eine Gruppe Projektverantwortlicher und Entscheidungsträger nicht nehmen, den Spatenstich auf dem Gelände des Bürgergartens im Pyrmonter Ortsteil Hagen traditionell zu begehen.

Mit Frauen-Power rammte die Vorsitzende des Ausschusses für Bauen, Klima und Umwelt, Stefanie Plaul, den Spaten in die Erde und setzte damit den Startschuss für die Umsetzung des Projektes. Vorangegangen war der Beschluss zum Neubau eines Feuerwehrhauses der Schwerpunktfeuerwehr Hagen Ende 2022. Mit einer Investition von rund 3,2 Millionen Euro macht die Stadt Bad Pyrmont als Trägerin des Brandschutzes die Hagener Wehr um Ortsbrandmeister Marco Brandt fit für die Zukunft. Mit dem Neubau werden die aktuellen rechtlichen Vorgaben eingehalten und die im Feuerwehrbedarfsplan von 2017 aufgeführten Mängel behoben werden. Zur Erinnerung: Der Feuerwehrbedarfsplan hatte Mängel bei der Einhaltung der Mindestgrößen für die Stellplätze der Einsatzfahrzeuge und die Verkehrswege, bei der Lagerung der Schutzausrüstung und bei der Vorhaltung von Parkflächen für die Einsatzkräfte benannt. Besonders kritisch zu sehen ist zudem die gemeinsame Nutzung von Flächen auf dem Schulhof der Grundschule Hagen.

Bis zum 2. Quartal 2024 wollen die  Kreissiedlungsgesellschaft als Projektsteuerer  und der beauftragte Architekt Michael Kuhn mit den beauftragten Fachfirmen nun das Gebäude errichten und der Wehr in die Nutzung übergeben.Stadtbrandmeister Maik Gödeke und Ortsbrandmeister Marco Brand freuen sich auch darauf, das für Sommer angekündigte neue Tanklöschfahrzeug TLF 3000 im neuen Gebäude sicher abstellen zu können.

Foto: oh/Stadt Bad Pyrmont