Samstag, April 20Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Ausstellung: Die 1920er Jahre in Bad Pyrmont

Schönheitswettbewerb.

Vor 100 Jahren veränderte sich das Leben in Deutschland grundlegend: Das Land war gezeichnet durch die Folgen des Ersten Weltkriegs, und die Inflation der frühen 20er Jahre brachte weite Teile der Bevölkerung in existenzielle Nöte. Die Währungsreform im November 1923 beendete die Hyperinflation und ebnete den Weg für ein beispielloses wirtschaftliches Wachstum und die „Goldenen Zwanziger“. Technischer Fortschritt, neue Kommunikationsmittel und Medien, Internationalität, Emanzipation der Frauen und avantgardistische Kunstströmungen faszinieren uns an diesem kurzen Zeitabschnitt bis heute. 

Schützenfest.

Dieses bewegte Jahrzehnt war auch für Bad Pyrmont ein besonderes. Nach dem Ende des Fürstentums Waldeck stand man mitten in der Inflation auch noch vor einer politisch ungewissen Zukunft. Mit dem Anschluss an Preußen und der Gründung der Bad Pyrmont AG erfuhr die Stadt dann einen enormen Entwicklungssprung. 

Möbelwerkstatt.

Die Ausstellung wirft Schlaglichter auf das in vielerlei Hinsicht ambivalente gesellschaftliche, politische und kulturelle Leben Bad Pyrmonts in den 1920er Jahren zwischen Moderne und Tradition, Not und Überfluss, ländlichen Strukturen und den Ansprüchen eines Weltbades.

Im Kurpark 1928.

Begleitprogramm

6. März, 19 Uhr: Ausstellungseröffnung in der Beletage

19. April, 18 und 20 Uhr (in den Kronen-Lichtspielen): Bad Pyrmont 1924 – historische Filme mit Live Musik

05. Mai, 11.00 Uhr (in den Kronen-Lichtspielen)Comedian Harmonistst

17. Mai und 7. Juni, 19:30 Uhr (im Quäkerhaus)
Kurt Tucholsky und die Frauen – eine biografische Revue. Ein Abend mit der Pyrmonter Theater Companie

25. Mai, 19:30 Uhr: Eine Reise durch die Kulturszene der 1920er Jahre in Bad Pyrmont mit Carl-Herbert Braun und Jörg Schade

9. Juni, 11.00 Uhr (in den Kronen-Lichtspielen): Waldeck-Pyrmont 1867 – 1945

15. Juni, 18-23 Uhr: Museumssommernacht

30. Juni, 19:30 Uhr (Finissage): Chansons und Schlager der 1920er Jahre. Ein Abend mit der Pyrmonter Theater Companie

Eintracht Pyrmont 1921.

Alle Informationen zum Begleitprogramm unter 
www.museum-pyrmont.de

Wir danken dem Museumsverein im Schloss Pyrmont e. V. und der Eva und Werner Liebnow-Stiftung herzlich für die Unterstützung!

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr

Geöffnet: Ostersonntag, Tag der Arbeit, Christi Himmelfahrt, Pfingstsonntag,

Geschlossen: Karfreitag, Ostermontag, Pfingstmontag

Museum im Schloss Bad Pyrmont

Schloßstr. 13
31812 Bad Pyrmont

Tel.: (0 52 81) 60 67 71
Fax: (0 52 81) 96 91 26

E-Mail: info@museum-pyrmont.de
Web: www.museum-pyrmont.de

Fotos: oh/Museum Bad Pyrmont