Sonntag, Februar 25Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Brand einer Gartenlaube in Bad Münder – Brandermittlungen sind abgeschlossen

Am 19.12.2023 wurde um 18:27 Uhr der Kooperativen Regionalleitstelle Weserbergland der Brand einer Gartenlaube gemeldet.

Am Dienstagabend (19.12.2023) wurde um 18:27 Uhr

der Kooperativen Regionalleitstelle Weserbergland der Brand einer Gartenlaube in einer Gartenkolonie der Straße „Am Deisterbahnhof“ gemeldet.

Beim Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte stand die Holzlaube in Vollbrand. Die Feuerwehr verhinderte durch ihren Löschangriff die Ausbreitung des Brandes. Die Gartenlaube selbst brannte vollständig nieder. Ebenfalls ausgebrannt ist ein altes Camperfahrzeug, das direkt an der Holzhütte stand. Heute wurden die polizeilichen Brandursachenermittlungen aufgenommen. Durch einen Ermittler der Polizei Bad Münder konnte die Brandausbruchstelle trotz der massiven Zerstörung relativ schnell lokalisiert werden. An dieser Stelle waren Speicherbatterien untergebracht, von denen ein neuerer Speicherblock erst kürzlich angeschlossen und in Betrieb genommen wurde. 

Dieser Akkublock war mit drei Solarmodulen zur Stromerzeugung verbunden. Die polizeilichen Ermittlungen sind abgeschlossen. Es wird von einem technischen Defekt in der vom Pächter selbst installierten Solaranlage ausgegangen. Personen wurden nicht verletzt. Der Pächter (67) des Gartengrundstückes befand sich zur Brandausbruchszeit nicht in der Gartenlaube. Nach dem Brandausbruch wurden drei Katzen des 67-Jährigen vermisst. Inzwischen konnte eine Katze auf einem Nachbargrundstück gesund angetroffen und dem Pächter übergeben werden. Bei den anderen beiden Katzen wird davon ausgegangen, dass auch diese rechtzeitig vor den Flammen geflüchtet sind und sich in der näheren Umgebung versteckt haben.

Foto: oh/Polizeikommissariat Bad Münder