Donnerstag, Juli 25Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Kreispolitik macht den Weg frei für „Sana Hameln 2.0“

Der Landkreis Hameln-Pyrmont 

und die Sana Kliniken  wollen gemeinsam Gesundheit gestalten und dafür in die Zukunft der Gesundheitsversorgung am Standort Hameln investieren.

Im Rahmen eines Pressetermins am 19. Oktober 2023 wurde das Projekt, das schätzungsweise 150 Millionen Euro umfassen und sich über einen Zeitraum von 15 Jahren erstrecken wird, vorgestellt. Der Anteil des Landkreises Hameln-Pyrmont als Mitgesellschafter beträgt daran 69 Millionen Euro und bedarf der Zustimmung des Kreisausschusses. Gestern (7. November 2023) hat der Kreisausschuss diesen Beschluss einstimmig gefasst und damit den Weg für „Sana Hameln 2.0“ frei gemacht.
Der Landkreis Hameln-Pyrmont unterstützt dieses Vorhaben, weil eine zukunftsgerichtete und verlässliche Gesundheitsversorgung ein wesentliches Element der Daseinsvorsorge darstellt.
Gemeinsam mit Sana wird langfristig in die Zukunft der Medizin und Pflege sowie in die Weiterentwicklung des Gesundheitsstandortes Hameln-Pyrmont investiert.
Foto: oh/Adobe Stock