Workshop „Refashion“

Workshop „Refashion“ – Klimaschutz ist aktuell in aller Munde.

Die Klimaschutzagentur Weserbergland hat sich daher entschieden, neue Wege zu beschreiten, um über Klimaschutzmaßnahmen zu informieren und die Menschen im Weserbergland dabei zu unterstützen, die Klimaziele zu erreichen. Herausgekommen sind vier Vorträge und Kurse für Jung und Alt in Kooperation mit der Volkshochschule Hameln-Pyrmont.

Los geht es am 21. und 22.02. mit dem Workshop „Refashion – Design aus alten Kleidungsstücken“.

Dieser Workshop richtet sich an kleine Modedesignerinnen und deren Eltern oder Großeltern, die Lust haben, ihre eigenen Modestücke herzustellen und dabei der Umwelt etwas Gutes zu tun: Benutzt werden nämlich ausschließlich ausgediente Jeans. Einmal aus dem Kleiderschrank aussortiert, gehören sie noch lange nicht in den Altkleidersack, denn es können noch ganz großartige Stücke, die einem anderen Verwendungszweck dienen, damit erstellt werden. Mit etwas Geschick wird so aus der ausgewaschenen Jeans eine hippe Umhängetasche.

Bei diesem Workshop lernen die großen und kleinen Teilnehmer nicht nur zu nähen, sondern auch jede Menge zum Thema umweltschonendes und nachhaltiges Verhalten.
Alle wichtigen Infos gibt es hier https://www.klimaschutzagentur.org/termine/.

Über das Projekt Masterplan 100% Klimaschutz:

Insgesamt 22 ausgesuchte Kommunen werden seit dem 1. Juli 2016 durch das Projekt Masterplan 100% Klimaschutz vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Das Landkreis-Bündnis – bestehend aus Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg – ist eine von ihnen und nimmt damit eine Vorreiterrolle in Sachen CO2-Neutralität und Energiesparkurs ein. Gemeinsam verfolgen die Landkreise das Ziel, in der Region die Treibhausgasemissionen bis 2050 um 95 Prozent gegenüber 1990 und den Endenergieverbrauch um 50 Prozent gegenüber 2010 zu senken. Mit einer Laufzeit von vier Jahren umfasst das Projekt allein im Weserbergland eine Fördersumme von insgesamt 775.000 Euro und ein Gesamtprojektvolumen von 916.000 Euro. Weitere Informationen finden Sie unter: www.masterplan-weserbergland.de.

Über die Nationale Klimaschutzinitiative:

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Über die Klimaschutzagentur Weserbergland

Klimaschutzmaßnahmen initiieren, über Energiesparmöglichkeiten informieren und Energiekonzepte entwickeln – das sind die drei wesentlichen Aufgaben der Klimaschutzagentur Weserbergland. Sie agiert unabhängig und gemeinnützig und steht Privatpersonen, Unternehmen sowie Kommunen mit ihrer Expertise beratend zur Seite. Träger der Agentur sind die Landkreise Hameln-Pyrmont und Holzminden mit ihren Städten und Gemeinden, die Energieversorgungsunternehmen Stadtwerke Hameln, Stadtwerke Bad Pyrmont, Westfalen Weser Energie und Avacon sowie ein Förderverein mit Akteuren aus der Wirtschaft. Weitere Informationen finden Sie unter: www.klimaschutzagentur.org oder https://www.facebook.com/klimaschutzagenturweserbergland.

Foto: oh/Veranstalter

Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.