Der Spielplatz Stüvestraße hat neue Spielgeräte bekommen.

Eugen-Reintjes-Stiftung fördert Spielplatzausbau: Der Spielplatz Stüvestraße hat neue Spielgeräte bekommen und wird am 4. Juli offiziell eingeweiht – gespielt werden kann aber jetzt schon.

 

Es gibt so viel zu entdecken, da werden mit Sicherheit einige Kinderaugen glänzen: Der Spielplatz Stüvestraße hat neue Spielgeräte bekommen, möglich gemacht wurde dies durch eine Förderung der Eugen-Reintjes-Stiftung. In den letzten drei Jahren konnten so schon zwölf Spielplätze im Stadtgebiet erneuert werden.

Ab jetzt heißt es nicht mehr „ab auf die Wippe“, sondern „ab auf den Hunderücken“ und schaukeln bis der Magen nicht mehr mitmacht. Die Hundewippe ist nur eines der neuen Spielgeräte auf dem Spielplatz Stüvestraße. Für kleine Entdecker gibt es unter anderem einen neuen Kletterturm aus Holz und eine Nestschaukel. Eltern können ihre Kleinen jetzt ganz leicht von einer neuen Bank aus beobachten.

Der Spielplatz Stüvestraße ist jedoch nicht der erste, der durch neue Spielgeräte wieder bespielbar gemacht wurde. Auch Plätze an der Walkemühle, Dahne und Ebenistenweg sind mit Hilfe der Eugen-Reintjes-Stiftung teilweise komplett saniert worden. Am Spanuthweg hatten Anlieger Geld gesammelt, das mit Fördermitteln der Stiftung aufgestockt wurde.

Die Stadtverwaltung hat pro Jahr nur ein begrenztes Budget, um die Spielplätze zu unterhalten, da ist so eine Förderung eine tolle Möglichkeit, auch den Kleinen etwas Gutes zu tun“, erklärt Oberbürgermeister Claudio Griese und freut sich über die Förderung. Insgesamt hat die Stiftung in den letzten drei Jahren die Hamelner Spielplätze mit 240000 Euro gefördert. Es wurden für die Fördermittel nicht nur Spielgeräte angeschafft, auch Zäune, Bänke und Fallschutzarbeiten konnten aus dem Topf bezahlt werden.

Die offizielle Einweihung des Spielplatzes Stüvestraße ist am Donnerstag, 4. Juli. Noch in diesem Jahr soll auch der Spielplatz Mühlenfeld aufgewertet werden.

Foto: oh/©Stadt Hameln

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.