Rattenfänger Beach-Team TC Hameln

Philipp Bergmann (TC, rechts) beim Block.

Das Rattenfänger Beach-Team TC Hameln landete in Münster beim Auftakt der German Beach-Tour 2019 auf Platz Fünf und blieb damit hinter den eigenen Erwartungen zurück.

Ihren Start bei der Deutschland-Tour hatten sich die Rattenfänger-Beacher Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms anders vorgestellt. Das National-Duo, das in Münster an Nummer Eins gesetzt war und zu den Titelfavoriten zählte, schied mit Platz Fünf im Viertelfinale aus. Dabei starteten Bergmann und Harms mit zwei souveränen Siegen gegen Pfretzschner/Sowa (2:0/ 21:7, 21:17) und Meier/Wüst (2:0/21:13, 21:14) in das Turnier und lösten als Gruppensieger damit das Ticket für das Viertelfinale.

Dort kam jedoch vor vollbesetzter Arena völlig überraschend das Aus. Das TC-Duo musste sich gegen Max Betzien und Jonathan Erdmann mit 0:2 (17:21, 15:21) geschlagen geben. Dazu Jonathan Erdmann, Dritter der WM 2015: „Wir haben uns heute gesteigert. Es gab viel Bildmaterial von Bergmann/Harms und unser Coach hat dann einen super Matchplan ausgearbeitet.“

Für das Rattenfänger Beach-Team ist es zwar ärgerlich, in Münster nicht mehr erreicht zu haben, aber schon in der nächsten Woche geht es in China auf der World-Tour beim 4-Star World Cup in Jinjang wieder um wichtige, internationale Ranglistenpunkte. Hierauf bereitet sich das Team aktuell am Olympiastützpunkt in Hamburg vor, um dann am kommenden Sonnabend Richtung China abzuheben.

Fotos: oh/HochZwei/Malte Christiansen

Rattenfänger Beach-Team TC Hameln

Yannick Harms bei der Abwehr.

Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.