Am 17.05.2020, kam es zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht zwischen zwei Fahrradfahrern, die die Tunnelstraße in Hameln befuhren.

Am Sonntag, 17.05.2020 gegen 18:20 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht zwischen zwei Fahrradfahrern, die die Tunnelstraße in Hameln befuhren.

Ein 15 Jahre alter Radfahrer, der in Richtung Hastenbecker Weg unterwegs war, musste wegen eines entgegenkommenden Fahrradfahrers ausweichen. Aufgrund des hohen Borsteines stürzte der junge Hamelner samt Fahrrad auf die Fahrbahn. Eine 31 Jahre alte Pkw-Fahrerin erkannte die Gefahr in letzter Sekunde und bremste ihr Fahrzeug ab. Das Mountainbike und das Handy des 15-Jährigen wurden dennoch überrollt und beschädigt.
Durch den Sturz zog sich der 15-Jährige leichte Verletzungen zu. Er wurde durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

Der Verursacher hielt nach Angaben der Pkw-Fahrerin nach dem Unfall kurz an, setzte seine Fahrt vor Eintreffen der Polizei jedoch in Richtung Basbergstraße fort, ohne seine Personalien zu hinterlassen.
Der Flüchtige soll circa 30 Jahre alt sein, eine blaue Jeans und dunkle Oberbekleidung getragen haben.
Beide Fahrradfahrer hätten den Tunnel der Tunnelstraße nicht befahren dürfen.
Die Polizei Hameln (05151/933-222) sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise zu dem verursachenden Radfahrer geben können.

Foto: oh/TechLine

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.