Rattenfänger-Freilichtspiel startete in die 64. Saison

Das Rattenfänger-Freilichtspiel startete in die 64. Saison. Das traditionelle Spiel lockte zum Auftakt ca. 1.200 Besucher aus nah und fern vor die Bühne der Hochzeitshaus-Terrasse.

Das Rattenfänger-Freilichtspiel startete Mitte Mai in die 64. Saison.

Wie beliebt dieser Auftakt bei Besuchern und Einheimischen ist, zeigte sich schnell – das traditionelle Spiel lockte ca. 1.200 Besucher aus nah und fern vor die Bühne der Hochzeitshaus-Terrasse. Hier, zwischen der Marktkirche und dem Hochzeitshaus erwacht die Rattenfängersage zum Leben: Dafür sorgt die quirlige Spielgruppe mit ungefähr 80 Mitgliedern, die jedes Jahr Sonntag für Sonntag immer um Punkt zwölf auf der Bühne stehen. Bürgermeister Volker Brockmann und der Geschäftsführer der Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT), Harald Wanger, wünschten der Spielgruppe zum Saisonstart Hals und Beinbruch.

Die Dramaturgie des Stücks ist auf eine Überlieferung der Brüder Grimm aufgebaut, und ist wohl eine der bekanntesten Erzählungen entlang der Märchenstraße, die überdies an ihrer verorteten Stelle zum Ausdruck gebracht wird. Die Marktkirche ist theoretisch die Kirche, wo die Eltern damals zur Messe waren, als die Kinder verschwanden. Ein Kirchenfenster zollt von dem Lokal-Ereignis, das auf das Jahr 1284 datiert ist. Mit ihrer Darstellung der Geschichte lassen der Rattenfänger, die Bürgersleute sowie die vielen Ratten- und Tanzkinder kaum jemanden kalt.

Nicht selten fließen ein paar Tränen, besonders Mütter packt die Szene, wenn die Kinder unter Flötentönen des Rattenfängers nach Osten hinaus Verschwinden. Sie verschwinden natürlich nicht wirklich und die trübe Gemütsbewegung schlägt sekündlich in Freude um, wenn die Mädchen und Jungen vom Rattenfänger auf die Bühne zurückgeführt werden.

Damit diese wechselnden Emotionalitäten überhaupt beim Publikum ausgelöst werden, bedarf es mehr als eines schönen Kostüms und einer mittelalterlichen Kulisse. Daher gehören zahlreiche Proben nach der Winterpause sowie eine Durchlaufprobe vor der Aufführung fest zu den Vorbereitungen. Die Rattenfänger-Spielgruppe tritt bis zum 15. September auf – immer sonntags um 12:00 Uhr.

Gäste können beim Freilichtspiel an ausgewählten Terminen mitspielen. Wer beim Rattenfänger-Freilichtspiel mal mitspielen möchte, kann das am 26. Mai, 9. und 23. Juni, 7. und 21. Juli, 4. und 18. August sowie am 1. September. Dafür schaffte die Spielgruppe im vergangenen Jahr zehn historische Damen- und Herren-Kostüme an, mit denen die Gast-Darsteller gleich eine gute mittelalterliche Figur abgeben können.  Das Angebot gilt für Einheimische als auch Touristen. Bühnenerfahrung wäre schön aber nicht zwingend und das Mindestalter sechs Jahre – nach oben offen. Kosten: keine, ein Foto mit dem Rattenfänger gehört dazu.

Information und Anmeldung über die Spielleiter Michael Bräunig (Telefon 0177/1735138, E-Mail michaelbraeunig@web.de) oder Christian Fölsch (Telefon 0177/5633610, E-Mail roncalli180590@aol.com). Du kannst dabei sein: In den Sommerferien haben Kinder die Möglichkeit über die Ferien-Card an einem Freilichtspiel-Workshop teilzunehmen und können anschließend als Ratte oder als Tanz-Kind auf der großen Bühne mitspielen.

Die Tradition des Freilichtspiels wird von der Spielgruppe ehrenamtlich aufrechterhalten. Die Stadtsparkasse Hameln-Weserbergland und die Stadt Hameln sowie weitere Unterstützer fördern das Engagement verschiedentlich. „Hamelns Sommersaison erhält mit dem Start des Freilichtspiels gerade den richtigen Pfiff und bietet vielen Besuchern den Anlass, die Rattenfängerstadt Hameln anzusteuern und das teilweise aus den fernsten Ländern“, so HMT-Geschäftsführer Harald Wanger. Das sei sagenhaft, unterstreicht er, „so ein Bekanntheitsgrad muss erst einmal geschafft werden“, betont er weiter. Das Spiel dauert ca. 30 Minuten und der Besuch ist kostenfrei.

Direkt nach dem Rattenfänger-Freilichtspiel geht der Rattenfänger mit Gästen auf Stadtführung – vom 12. Mai bis 15. September jeweils um 12:45 Uhr. Startpunkt: Kurie Jerusalem, Alte Marktstraße, 31785 Hameln. Interessierte schließen sich am besten gleich dem bunten Spielzug des Freilichtspiels an, Dauer der Führung 60 Minuten. Der Preis beträgt 10 Euro für Erwachsene und für Kinder bis 12 Jahre 5 Euro.

Mit dem sonntäglichen Rattenfänger-Freilichtspiel trägt Hameln seinem weltweiten Kulturimage auf erfolgreiche und sympathische Weise Rechnung. Im Jahr 2014 wurde die gelebte Tradition um die Sage vom Rattenfänger von Hameln in das nationale Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Dafür spielte die Tradition des sonntäglichen Rattenfänger-Freilichtspiels eine maßgebliche Rolle.

Übrigens: Das Rattenfänger-Freilichtspiel gibt es auch zum Mitnehmen. Eine DVD mit der Aufzeichnung des Rattenfänger-Freilichtspiel ist im Infocenter Hameln und bei den Aufführungen an der Bühne für 10 Euro erhältlich.

Rattenfänger-Freilichtspiel startete in die 64. Saison

Fotos: oh/©HamelnMarketing

Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.