Bald ist es soweit! Vom 28. Juni bis 7. Juli finden die Beachvolleyball-Weltmeisterschaften im Rothenbaum–Stadion in Hamburg statt.

Das Rattenfänger Beach-Team Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms vom TC Hameln vor dem WM-Start.

 

Nur noch wenige Tage bis zum Start der vom 28. Juni bis 7. Juli stattfindenden Beachvolleyball-Weltmeisterschaften im Rothenbaum–Stadion in Hamburg.

Insgesamt spielen 96 Damen- und Herrenteams aus 38 Nationen um die Weltmeistertitel und damit zugleich um wichtige Qualifikationspunkte für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Mit dabei das Rattenfänger Beach–Team TC Hameln Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms.

Das National-Duo (# 30) wird in der Gruppenphase gegen die Weltranglisten-Zweiten Fijalek/Bryl (Polen), die an Nummer 24 gesetzten Litauer Plavins/Tocs sowie die an Nummer 45 gesetzten Marokkaner Abica/Elgracui spielen.

Von Freitag, 28. Juni, bis zum Dienstag, 2. Juli, stehen in der Gruppenphase täglich bis zu sechs Spiele mit deutscher Beteiligung im Stadion vor bis zu 13.000 Zuschauern und auf zwei Nebencourts auf dem Spielplan. Start ist jeweils um 10:00 Uhr. Das letzte Spiel des Tages wird um 20:30 Uhr angepfiffen. Insgesamt sind 10 deutsche Teams in Hamburg dabei. Ab Mittwoch, 3. Juli, läuft dann die Endrunde der besten 32 Teams je Gender im Single Out-Verfahren.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Es können unter hamburg 2019.com aber auch Sitzplätze kostenpflichtig reserviert werden. Dies empfiehlt sich besonders für die Endrunden- und Finalspiele.

Der Zeitplan für das Rattenfänger Beach-Team:

Freitag, 28. Juni, um 16:00 Uhr auf dem Center Court gegen Plavins/Tocs (Litauen)

Sonntag, 30. Juni, um 13:00 Uhr auf dem Center Court gegen Fijalek/Bryl (Polen)

Dienstag, 2. Juli, um 16:00 Uhr auf Court 2 gegen Abicha/Elgraoui (MAR)

Foto: oh/FIVB/privat

Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.