In diesem Jahr kehrt das Urgestein des traditionellsten Abends in der Geschichte des zweiten Weihnachtstages auf die Bühne der Sumpfblume zurück.

In diesem Jahr kehrt das Urgestein des traditionellsten Abends in der Geschichte des zweiten Weihnachtstages auf die Bühne der Sumpfblume zurück.

Bob Dulas and the Cliffhangers! Applaus Applaus …. Als besonderen Gast konnten auch der Reverend überzeugt werden, sein versprochenes Kapitel in der Bandgeschichte von Mr. Jones nachzuholen. Ihr Kinderlein kommet! Bob Dulas & The Cliffhangers 50 Jahre im Dienste des Publikums. 50 Jahre auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Es gibt wenig weiße Flecken in Europa, die Bob Dulas nicht in dieser Zeit mit unterschiedlichen Bands heimgesucht und durch eine Reihe von CDs beeindruckt hat.

Wer sonst kann schon von sich behaupten, dass er Liebesbriefe in 5 verschiedenen Sprachen erhält und Alimente in 8 verschiedenen Währungen zahlt? Mit seinem neuesten Projekt besinnt sich der alte Zyniker und Menschen-Freund nun wieder auf seine Qualitäten als Singer/Songwriter und bedient sich dabei aus einem reichhaltigen Fundus von Folk, Blues, Rock und natürlich immer wieder eigenen Kompositionen. (Bei der Gema übrigens unter „üble Machwerke“ oder „netter Versuch“ gelistet). Zur Seite stehen ihm in alter Treue der ansonsten international ignorierte Toto Jürgens an der Gitarre, sowie der besonders in Molwanien hoch-geschätzte Udo Oppermann, der mit seinen diversen Flöten den Stücken irisch anmutende Sahnehäubchen aufsetzt. Keine Samples, keine Computer, keine Tricks – hier wird die Musik wirklich noch mit der Hand gemacht. Von melancholischem Trübsinn bis zu manischer Raserei – alles dabei.

Da staunt der Laie und die Fachwelt wundert sich. Besetzung: Bob Dulas, Vocals, Guitar / The Cliffhangers: Toto Jürgens, Guitar und Udo Oppermann, Flute Special Guest: The Original Reverend Jones Nur, und auch nur für diesen exquisiten Weihnachtsabend, hat sich der Reverend nach all den Jahren der unausgesprochenen Predigten entschieden, ein letztes Mal Buße zu tun. Splatterfolk, Deathcountry. Düster, intensiv und gottlos. Shake Reverend, Shake!
Am Donnerstag, 26. Dezember 2019. Einlass ab 19.00 Uhr, Start ist um 20.00 Uhr. VVK 10 €, AK 13 €. Kultur- und Kommunikationszentrum Sumpfblume GmbH, Am Stockhof 2 a, 31785 Hameln. Mehr unterwww.sumpfblume.de

Foto: oh/Veranstalter

Tags:

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Museum Bad Pyrmont

„Museum