Geboren in Portsmouth, Virginia, wuchs Greg Copeland mit der Musik von James Brown, Wilson Pickett und Luther Allison auf.

Geboren in Portsmouth, Virginia, wuchs Greg Copeland mit der Musik von James Brown, Wilson Pickett und Luther Allison auf.

Als junger Mann kam er mit der Air Force nach Deutschland und ließ sich nach seiner Zeit bei der Armee in der Nähe von Hameln nieder. Seine Texte erzählen vom Leben als Fremder, als Deutscher, als Vater, kurz über das Leben. Er stand gemeinsam mit einigen der besten deutschen Soul- und Bluesmusiker auf der Bühne und war auf Tour mit Big Daddy Wilson B., der Gregor Hilden Band, Tommy Schneller und vielen anderen. Gemeinsam mit Greg Copeland stehen sechs junge studierte Musiker auf der Bühne. Diese Kombination der Generationen mündet in einem musikalischen Meltingpot aus Blues, Soul, Funk und Rock. Doch trotz unterschiedlicher Stile kreieren der erdig-groovige Bandsound und die Texte der Band einen roten Faden, der jedes Konzert zu einem Erlebnis macht. Ergänzt werden die eigenen Stücke durch Songs von Keb Mo, James Brown, Robben Ford, Herbie Hancock, Grover Washington Jr, The Crusaders, Al Green, The Temptations, Stevie Wonder, Blues Brothers OST u.v.m.
Am Samstag, 28. Dezember im Woodstore, Gartenstr. 6, 31863 Coppenbrügge Info: 05156-8343. Einlass ist ab 19.30 Uhr, ab 20.30 Uhr geht es dann Live los! Mehr unter www.woodstore-coppenbruegge.de.

Foto: clhm

Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Waldhotel Humboldt

„Waldhotel

Reichsadler

„Reichsadler„

Tanzhaus

„Tanzhaus

Museum Bad Pyrmont

„Museum