In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden zwei Jugendliche nach einem Einbruch  an der Kellerstraße vorläufig festgenommen.

In der Nacht von Freitag (08.11.2019) auf Samstag (09.11.2019) wurden zwei Jugendliche nach einem Einbruch in ein leerstehendes Schulgebäude an der Kellerstraße vorläufig festgenommen.


Eine Passantin bemerkte gegen 0:20 Uhr verdächtige Aktivitäten aus dem Gebäudetrakt an der Kellerstraße und ließ über Notruf die Polizei verständigen. Aufgrund dieser Meldung fuhren mehrere Streifenwagen, u.a. aus Hameln, Springe und Bad Nenndorf, das Stadtgebiet von Bad Münder an.
Zwei Jugendliche (16 und 17), die sich auf dem Grundstück befanden bzw. gerade zu Fuß vom Tatort entfernten, wurden kurz darauf von den Beamten vorläufig festgenommen. Eine erste Spurenauswertung ergab, dass die festgenommenen Personen sich gewaltsam Zutritt zum ehemaligen Schulgebäude verschafft hatten und in den Gebäudetrakt eingebrochen sind.
Die beiden Jugendlichen sind nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen (u.a. Vernehmung) an ihre Eltern bzw. Betreuer übergeben worden.
Das aufgebrochene Fenster wurde noch in der Nacht von Mitarbeitern der Stadt Bad Münder gesichert. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Foto: clko

Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.