Pyrmonter Künstler packen aus

„Dépayser – den vertrauten Bereich verlassen“ von Samira-Sophie Ludorff (Fotografie-Serie).

Die Stadt Bad Pyrmont feiert 2020 ihr 300-jähriges Jubiläum, denn 1720 ernennt Anton Ulrich zu Waldeck und Pyrmont die Brunnenstraße zur „Neustadt Pyrmont“.

Dieses Jubiläum wird mit einem bunten Programm gefeiert, an dem sich zahlreiche Bad Pyrmonter Vereine und Institutionen beteiligen.

Unter dem Motto „Pyrmonter Künstler packen aus“ haben Künstler und Hobbykünstler aus der Stadt oder Künstler, die sich Bad Pyrmont verbunden fühlen, eine ihrer Arbeiten gespendet, um eines dieser vielen, engagierten Projekte auch finanziell zu unterstützen. Die Werke werden am Sonntag, 1. März, um 15:00 Uhr in der Beletage von Schloss Pyrmont versteigert.

Museum im Schloss

„Erdbeertempel“ von Josef Hatzl (Öl auf Leinwand).

Die Auktion wird sicherlich ein ganz besonderes Erlebnis, denn als Auktionator konnte der Chef der Pyrmonter Theatercompanie Jörg Schade gewonnen werden. Er wird insgesamt 35 Bilder und Objekte unter den Hammer bringen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, sei es allein schon aufgrund der Technik (vom 3D-Foto bis zum klassischen Ölbild) oder durch die Wahl der Motive (von der Stadtkirche bis zur vollständigen Abstraktion).

Bei der Auktion soll Jeder, egal wie dick sein Geldbeutel gerade ist, die Möglichkeit haben, sich zu einem erschwinglichen Preis ein echtes Kunstwerk, ein Unikat zu ersteigern.

Deshalb haben sich alle Künstler für diese Aktion bereiterklärt, den Startpreis ihrer Arbeiten so niedrig wie möglich anzusetzen. Der Gewinn aus der Auktion geht als Spende an das 1. Wassermusikfestival der Musikbad Pyrmont Kulturstiftung, das vom 18. bis zum 24. März in Bad Pyrmont stattfindet. Bei der Entscheidung für dieses Projekt spielte vor allem der Gedanke, dass Künstler Künstler unterstützen eine wichtige Rolle.

Musikbad Pyrmont Kulturstiftung

„Wald“ von Klaus Egner (Collage – Gips und Acryl auf Leinwand, 2013).

Außerdem haben sowohl die Aktion „Pyrmonter Künstler packen aus“ als auch das Musikfestival eine ähnliche Intention: Es geht darum, ein vielfältiges und hochwertiges, kulturelles Angebot für Jedermann anzubieten und dabei nicht nur möglichst unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen, sondern auch aktiv zu involvieren.

Alle Arbeiten können noch bis zur Auktion in der Ausstellung „Von Pyrmontern – Schüler und Künstler übernehmen das Museum“ im Museum im Schloss in Augenschein genommen werden. Außerdem sind alle Bilder auf www.pyrmont300.de zu sehen. Falls jemand am Auktionstag verhindert sein sollte, können im Museum im Schloss bereits Vorgebote abgegeben werden.

Fotos: oh/Museum im Schloss Bad Pyrmont/©Künstler

Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.