Sonntag, Juni 23Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

„Gemeinsam stark – Jung trifft Alt“ – Bürgerstiftung Weserbergland unterstützt

Sehr erfreut zeigt sich das Team des Jugendtreffs Salzhemmendorf über die Unterstützung der Bürgerstiftung Weserbergland.
Herr Mrosek, Bürgerstiftung Weserbergland (hinten links), Bürgermeister Clemens Pommerening (hinten 5. von links), Martina Keese, Vorsitzende Seniorenrat Salzhemmendorf (recht neben Bürgermeister Pommerening) und Anka Keilhoff, Mitarbeiterin im Jugendtreff Salzhemmendorf (rechts) mit jungen und älteren Mitwirkenden im Projekt „Gemeinsam stark – Jung trifft Alt“.

Sehr erfreut zeigt sich das Team des Jugendtreffs Salzhemmendorf über die Unterstützung der Bürgerstiftung Weserbergland für das Projekt „Gemeinsam stark – Jung trifft Alt“.

Im Frühjahr 2023 wurde diese neue Verbindung ins Leben gerufen. Man könnte sich fragen: Jugendliche und Senioren? Wie passt das zusammen? Das Team des Jugendtreffs und der Seniorenrat Salzhemmendorf denken: sehr gut! Unter dem Motto „Gemeinsam stark – Jung trifft Alt“ hat das Projekt Fahrt aufgenommen. Einmal monatlich, jeweils am letzten Dienstag des Monats, kommen Senioren in den Jugendtreff Salzhemmendorf und bieten gemeinsame Aktivitäten mit den Kindern und Jugendlichen an, z.B. Nähen, Basteln, Gestecke herstellen, Kochen, Backen, Handwerkliches etc. Im Gegenzug können Senioren beispielsweise Unterstützung beim Umgang mit dem Smartphone oder bei anderen digitalen Fragestellungen bekommen.

Durch die Unterstützung der Bürgerstiftung Weserbergland kann u. a. eine weitere Nähmaschine angeschafft werden, sodass künftig weitere schöne Stücke genäht werden können und dabei über Gott und die Welt geplaudert wird. Sowohl die Kinder und Jugendlichen als auch die Senioren genießen die gemeinsame Zeit und nehmen neue wertvolle Erfahrungen aus dem Projekt mit.
Auch über eine private Spende von Martina Keese, der Vorsitzenden des Seniorenrats, kann sich das Team im Jugendtreff freuen und so weitere Anschaffungen tätigen.

Ein besonderer Dank geht an Anka Keilhoff und das Helfer*innen-Team im Jugendtreff, die das Projekt vor Ort durchführen und so dafür sorgen, dass es überhaupt stattfinden kann.
Neue Gesichter – ob Alt oder Jung – sind immer herzlich willkommen! Interessierte können sich unter Tel. 05153/808-152 oder per E-Mail: sander@salzhemmendorf.de bei Frau Sander melden, die vertretungsweise in der Jugendpflege erreichbar ist.

Foto: oh/Flecken Salzhemmendorf