Donnerstag, Juli 25Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Vorübergehende Verzögerungen in der Kfz-Zulassungsstelle

Durch die Umstellung der Software in der Kfz-Zulassungsstelle , mit der erst seit knapp zwei Wochen gearbeitet wird, kommt es immer noch wieder zu Störungen. Die Abstimmung der notwendigen Schnittstellen konnte bisher noch nicht final abgeschlossen werden. Auch verschiedene Fehler, die mit einer Programmeinführung zwangsläufig verbunden sind, müssen noch behoben werden. 

Neben der technisch schwierigen Abwicklung stellt die Neuerung auch für die Mitarbeitenden eine besondere Herausforderung dar. Bislang jahrelang routinierte Abläufe müssen ganz neu „gelernt“ werden. In der Folge dauert die Bearbeitung im Moment daher anfangs länger als gewöhnlich.

Die Situation wird zudem durch krankheitsbedingte Ausfälle verschärft.

Aktuell sind daher Wartezeiten sowie längere Terminvorlaufzeiten für private, auch terminierte, Zulassungen nicht ausgeschlossen. Gleiches gilt für die Kfz-Händler und Zulassungsdienste, für die sich ebenfalls die Bearbeitung ihrer Zulassungsvorgänge um einige Tage verzögert.

„Die neue Software wird es nach einer gewissen Eingewöhnungszeit zukünftig ermöglichen, die Zulassungsvorgänge noch besser und effizienter zu erledigen. Außerdem können unsere Kundinnen und Kunden damit nahezu alle Kfz-Zulassungsvorgänge, wie zum Beispiel auch Neuzulassungen, online erledigen und sich somit den Weg zur Zulassungsstelle sparen“, sagt Andreas Stemme, Leiter des Straßenverkehrsamtes, und weiter „für diese vorübergehend problematische Situation bitten wir alle Kundinnen und Kunden um Verständnis und Geduld.

Foto: AdobeStock