Samstag, April 20Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Tötungsdelikt in Hameln

Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hannover und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hannover und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden nach Tötungsdelikt in Hameln

Am Montagmittag (04.03.2024) wurde ein männlicher Leichnam in seiner Wohnung in der Hamelner Südstadt aufgefunden. Der 62-Jährige wurde augenscheinlich das Opfer eines Tötungsdeliktes. Eine Verwandte hatte den Mann als vermisst gemeldet, nachdem dieser sich nicht wie vereinbart, bei ihr gemeldet hatte.Gegen 13.00 Uhr suchten Beamte die Anschrift des 62-Jährigen in der Stüvestraße auf und entdeckten dessen Leichnam. Die Staatsanwaltschaft Hannover ordnete die Obduktion des Mannes an. Die ersten Obduktionsergebnisse am Dienstag ergaben, dass der Mann Opfer eines Tötungsdeliktes wurde und aufgrund von Gewaltanwendungen gegen den Körper verstarb.

Weitere Hintergründe zur Tat sind aktuell noch unbekannt. Der Zentrale Kriminaldienst der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden und die Staatsanwaltschaft Hannover haben die Ermittlungen nach dem bisher unbekannten Täter aufgenommen. Eine Mordkommission wurde durch das zuständige Fachkommissariat der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden eingerichtet.

Foto: oh/pixabay