Mittwoch, April 17Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Polizei Bad Pyrmont stellt bei Verkehrsüberwachungsmaßnahmen Verstöße fest

1x Fahren ohne Fahrerlaubnis, 3x Verstöße gemäß § 24a StVG, 1x Trunkenheit im Straßenverkehr

Am 23.02.24, gegen 14:25 Uhr, führten Polizeibeamte eine allgemeine Verkehrskontrolle bei einem 62-jährigen Pkw-Fahrer durch. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass gegen den Fahrer ein rechtswirksames Fahrverbot besteht. Die Weiterfahrt wurde dem 62-jährigen Bad Pyrmonter untersagt und ein Ermittlungsverfahren gemäß § 21 StVG (Fahren ohne Fahrerlaubnis) eingeleitet.

Am gleichen Tag, gegen 15.20 Uhr, ist eine 39-jährige PKW-Fahrerin durch Polizeibeamte im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle kontrolliert worden. Bei dieser Kontrolle stellten die Beamten Atemalkoholgeruch fest. Der freiwillig durchgeführte Atemalkoholtest ergab 2,29 Promille. In diesem Fall wurde bei der 39-jährigen eine Blutentnahme zur Bestimmung des Blutalkoholwertes durchgeführt. Zudem wurde ihr Führerschein beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

24.02.24

Am 24.02.24, gegen 19:40 Uhr, wurden bei einer 29-jährigen Pkw-Fahrerin im Rahmen einer Verkehrskontrolle drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Drogenurintest reagierte positiv auf die Stoffgruppen Cannabis und Amphetamin. Hier wurde der 29-jährigen eine Blutprobe entnommen. Eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige nach 24a II StVG wurde eingeleitet.

25.02.24

Am 25.02.24, gegen 02:05 Uhr, ist ein 31-jähriger Fahrer eines E-Scooter im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten worden. Im Laufe der Kontrolle ergaben sich Hinweise auf drogentypische Ausfallerscheinungen. Auch hier wurde bei dem 31-jährigen eine Blutprobe entnommen. Eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige nach 24a II StVG wurde eingeleitet.

25.02.24

Am 25.02.2024, gegen 19:45 Uhr, wurde ein 61 jähriger Pkw-Fahrer angehalten und kontrolliert. Auch bei diesem ist bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle Atemalkoholgeruch aufgefallen. Eine gerichtsverwertbare Messung bestätigte auch hier mit dem Ergebnis von 0,58 Promille den Anfangsverdacht. Gegen den 31-jährige ist eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige eingeleitet worden.

Foto: oh/pixabay