Sonntag, Juni 23Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Protestaktion der Landwirte am Montag

Verschiedene Bauernverbände haben für die kommende Woche zu Protestaktionen aufgerufen, von denen auch der Landkreis Hameln-Pyrmont betroffen sein wird.

Am kommenden Montag (08.01.2024) kommt es im Landkreis Hameln-Pyrmont nach bisherigen Erkenntnissen zu mehreren angemeldeten Versammlungslagen im Stadtgebiet sowie im Umland von Hameln. Im Zeitraum zwischen 05:30 Uhr 18:00 Uhr versammeln sich Landwirte mit ihren Traktoren, um auf die von der Bundesregierung geplante Streichung von Agrardiesel-Subventionen und der Kfz-Steuerbefreiung für die Landwirtschaft aufmerksam zu machen und gegen diese Pläne zu demonstrieren. Die Versammlungsanmelderin rechnet dabei mit mindestens mehreren hunderten Teilnehmenden, sodass insbesondere im Bereich Hameln und Umland mit erheblichen Einschränkungen im Straßenverkehr zu rechnen ist. Hierbei kommt es zu mehreren Aufzugsrouten. Verkehrsteilnehmende müssen die Gebiete ggf. weiträumig umfahren oder sich auf lange Wartezeiten einstellen.

Folgende Streckenabschnitte sollen dabei befahren:

Bundesstraße 442: Bad Münder „Am Stellwerk“ – Eimbeckhausen (Abfahrt Rohrsen)

Bundesstraße 1: Hemmendorf – Afferde (Parkplatz am Schecken)

Bundesstraße 1: Aerzen – Hameln (über Ohrsche Landstraße, Talstraße, Kreuzung Berkeler Warte)

Bundesstraße 217: Hasperde – Hameln inkl. Innenstadt-Ring

Landesstraße 426 + Bundesstraße 1: Bad Pyrmont – Reher

Die landwirtschaftlichen Fahrzeuge werden diese Routen durchgängig in beide Richtungen befahren.

Der Landkreis Hameln-Pyrmont und die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, appellieren an alle Versammlungsteilnehmenden einen friedlichen Verlauf der Versammlung unter Beachtung der Auflagen durchzuführen. Hierbei gilt insbesondere noch einmal der Hinweis, die Autobahnauffahrten, sowie Rettungswege freizuhalten und ein störungsfreies Fahren von Rettungsfahrzeugen jeder Zeit zu gewährleisten. Den Bürgerinnen und Bürgern wird geraten, die Protestaktionen in ihre persönliche Planung einzubeziehen und sich auf länger dauernde Wege einzustellen. Personen, die die Möglichkeit haben im HomeOffice zu bleiben, wird dieses nahegelegt.

Bereits vor Beginn der Demonstrationen muss auf den genannten Strecken, sowie den Zubringern mit starken Verkehrseinschränkungen gerechnet werden. Darüber hinaus muss auch mit spontanen Aktionen an weiteren Orten gerechnet werden.

Zusätzlich wird in der Zeit von 15.00 Uhr – 16.30 Uhr beginnend am Bahnhof Hameln eine weitere Versammlung zum Thema „Für Freiheit und Frieden, gegen die Mauterhöhung, gegen die Abschaffung der Steuervergünstigungen der Bauern und Landwirte und gegen die CO2-Steuer“ stattfinden. Hierbei bewegt sich voraussichtlich eine zweistellige Anzahl an Personen fußläufig durch das Stadtgebiet.

Informationen zum Schulbetrieb am 08.01.2024: Von der geplanten Aktion werden alle Schulen und alle Buslinien im Kreisgebiet betroffen sein. Es kann keine geordnete/pünktliche Schülerbeförderung sichergestellt werden. Der Schulbetrieb und die Betreuung in den Schulen findet grundsätzlich statt. Eltern richten sich bitte darauf ein, dass die Schülerinnen und Schüler, die einen Linienbus nutzen, in Teilen vergeblich auf den Bus warten werden. Gleiches gilt für Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen des freigestellten Schülerverkehrs von einem Fahrdienstleister abgeholt werden. Auch hier ist nicht sichergestellt, dass die Kinder rechtzeitig abgeholt werden.

Für den Hamelner Innenstadtbereich bitten wir Eltern, ihr Kind möglichst nicht mit dem Pkw zur Schule zu bringen oder Fahrgemeinschaften zu bilden. Das Verkehrsaufkommen würde ansonsten noch deutlich erhöhen werden. Auf die Mitteilungen der jeweiligen Schulen auf der Homepage oder dem entsprechenden Mitteilungssystem der Schule ist zu achten.

Foto: AdobeStock