Sonntag, Februar 25Nachrichten rund um Hameln-Pyrmont
Shadow

Bauschutt unerlaubt im Süntel-Wald entsorgt

 

Im Waldgebiet des Süntel-Höhenzuges südwestlich vom Steinbruch Hamelspringe wurden durch Unbekannte größere Mengen an Bauschutt abgeladen.


Der Zeitraum der illegalen Entsorgung konnte zwischen Montag, 11.12.2023, und heute Vormittag eingegrenzt werden. Der zurückgelassene Abfall besteht hauptsächlich aus Gipskartonplatten, Fliesen und Kartonagen. Aufgrund der Abfallmenge und der Auffindesituation wird davon ausgegangen, dass ein Fahrzeug oder Anhänger mit Kippvorrichtung benutzt wurde, um den Bauschutt auf dem Forstweg abzukippen.

Die Polizei Bad Münder hat ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Umganges mit Abfällen eingeleitet. Die Ermittler suchen Zeugen, die in den vergangenen Tagen verdächtige Fahrzeuge auf den Waldwegen im Süntel gesehen haben. Wichtige Hinweise erhofft sich die Polizei auch durch Anwohner, in deren Nachbarschaft Renovierungsarbeiten durchgeführt wurden und dabei der o. g. Bauschutt entstanden ist. Möglicherweise haben Zeugen beobachtet, wie dieser Bauschutt während der Renovierungsphase zunächst gelagert wurde und seit den letzten Tagen verschwunden ist.

Das Polizeikommissariat Bad Münder nimmt entsprechende Hinweise unter der Telefonnummer 05042-50640 entgegen.

Foto: oh/Polizeikommissariat Bad Münder