„Hameln handelt“ gegen den Leerstand: Stadt fördert neues „Naturhaus“

Hameln (ww). Tausche ein Jahr Ladenmiete, einen Zuschuss zur Renovierung sowie eine Eins-zu-eins-Betreuung durch die städtische Wirtschaftsförderung gegen innovative, individuelle Geschäftsideen für die Altstadt: Das Angebot, welches die Stadt Hameln im vergangenen Sommer machte, klang verlockend. Nun trägt das ungewöhnliche Förderprogramm „Hameln handelt“, mit dem die Stadt bundesweit eine Vorreiterrolle einnimmt, erneut Früchte: Von Samstag an, 30. April, bereichert das „Naturhaus Rojczyk“ die Bäckerstraße.
Den Wunsch nach einem eigenen Laden trug Inhaberin Kerstin Rojczyk bereits länger mit sich herum. Seit vielen Jahren ist die Gesundheitsberaterin aus Hameln als Verkäuferin im Außendienst unterwegs, besuchte in dieser Zeit deutschlandweit Reformhäuser. „Aber so ein klassisches Reformhaus, das passte nicht zu mir“, sagt Rojczyk. „Meine Kompetenz ist eher die intensive Beratung, was Krankheit und Gesundheit angeht.“ Anfang des Jahres stieß die 55-Jährige in der Hamelner Innenstadt eher zufällig auf ein Plakat der Aktion „Hameln handelt“. „Da habe ich gedacht: Wenn nicht jetzt, wann dann!“

Kurzerhand entwarf Kerstin Rojczyk einen Businessplan und holte Reformhaus-Expertin Wanda Weyrauch ins Boot – die von der Idee so angetan war, dass sie von Vechta nach Hameln übersiedelte. Auf 85 Quadratmetern bieten die beiden Fachfrauen in Sachen Gesundheit nun Naturkosmetik für Kinder und Erwachsene an, Badezusätze und -öle, Naturhaarfarben, Tees und Kräuter, Naturarzneimittel, Heil- und Kurmittel sowie alles zur Nahrungsergänzung bei den unterschiedlichsten Beschwerden. „Wie ein Reformhaus, nur ohne Lebensmittel. Ein Naturhaus eben“, beschreibt Rojczyk das Konzept.  In den 120 Quadratmeter großen Räumen im ersten Obergeschoss werden Rojczyk und Weyrauch ab Juni zudem Seminare und Schulungen anbieten. Hier möchten die beiden Frauen ihr Wissen vor allem an Menschen mit Unverträglichkeiten, Übergewicht, Neurodermitis, Rheuma oder Diabetes weitergeben. „Durch meine jahrelange Tätigkeit im Gesundheitsbereich bin ich hervorragend vernetzt mit Ärzten, Heilpraktikern und Selbsthilfegruppen“, sagt Rojczyk.

Ab Samstag öffnet das „Naturhaus Rojczyk“ in der Bäckerstraße 58 montags bis samstags in der Zeit von 9 bis 19 Uhr. Nach dem Unverpackt-Laden „natürlich ohne …“ ist das Geschäft von Kerstin Rojczyk nun das fünfte, das von der städtischen Leerstands-Offensive „Hameln handelt“ profitiert und ein Jahr lang Mietzuschuss sowie einen einmaligen Ladenbauzuschuss erhält.

 

Insgesamt sind seit Juni 2021 im Rahmen von „Hameln handelt“ sieben Geschäftskonzepte bewilligt worden, die Eröffnung der beiden anderen ist bis Juni 2022 geplant. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Hameln führt zudem derzeit Vorgespräche für weitere Anträge – und bereitet somit den Weg für eine lebendige, attraktive Altstadt.

 

Fotos: oh/Stadt Hameln

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.