Auch die Rattenfänger-Spielgruppe leidet unter der Corona-Pandemie.

10, 15, 25 oder sogar 35 Jahre aktives Engagement bei der Rattenfängerspielgruppe

Auch die Rattenfänger-Spielgruppe leidet unter der Pandemie. Immerhin, so die Saisonbilanz der Gruppenleiter Christian Fölsch und Michael Bräunig, konnte dieses Jahr ein virtueller Saisonstart am 9. Mai sowie eine vielbeachtete Probe Ende Juli auf der Hochzeitshaus-Terrasse geboten werden. Danach gingen die Inzidenzwerte und die behördlichen Auflagen wieder nach oben, was eine echte Aufführung für die ehrenamtliche Laienspielgruppe undurchführbar machte.
Am 3. November wurde bei der Mitgliederversammlung im Infocenter die Ehrung langjähriger Mitspieler von Bräunig (im Bild ganz links) sowie Frank Lücke vom Veranstalter Hameln Marketing vorgenommen; auch rückwirkend für das Jahr 2020. Für 10-jährige Treue wurden ausgezeichnet: Evelyn Marie Seidel, Antonia und Thomas Raapke, Marianne Hohmeister-Fölsch und Christian Fölsch sowie Jürgen Giesecke-Michelmann. Seit 15 Jahre sind dabei: Rattenfänger-Darsteller Brian Boyer, Denise und Gisela Heimann sowie Vikica und Iwan Topalovic. Für 25 Jahre ehrenamtliches Engagement wurde Horst Schönfelder (zweiter von rechts) mit großem Dank bedacht. Am längsten dabei ist Barbara Dzierson (vierte von links). Sie trägt seit 35 Jahren entscheidend dazu bei, Hamelns weltweites Kulturimage als „Rattenfängerstadt“ mit Leben zu füllen.
Geplant ist, das dramatische Schauspiel, um Wortbruch und fürchterliche Rache ab dem 15. Mai 2022 wieder auf der Hochzeitshaus-Terrasse aufzuführen.

Foto: oh/ ©HamelnMarketing

Tags:

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.