Am Nachmittag des 09.08.2021 führten Durchsuchungsmaßnahmen der Polizei in drei Wohnungen in der Königsstraße in Hameln zum Auffinden von Betäubungsmitteln und Bargeld.

Gegen drei amtsbekannte Tatverdächtige (67 Jahre, 34 Jahre und 34 Jahre) besteht aufgrund eines Hinweises der Verdacht des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln. Aus diesem Grund wurde durch die Staatsanwaltschaft Hannover ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnungen der drei Männer sowie für ein Kleingartengrundstück in Groß Berkel, welches den Männern zuzuordnen war, beim zuständigen Amtsgericht beantragt. Auf richterliche Anordnung wurden die Objekte unter Einsatz eines Drogenspürhundes schließlich durchsucht. Hierbei konnten mehrere Behältnisse mit Betäubungsmitteln, Cannabispflanzen und eine vierstellige Bargeldsumme aufgefunden und sichergestellt werden. Der 67-jährige Tatverdächtigte leistete während der Durchsuchung aktiv Widerstand gegen die polizeilichen Maßnahmen und griff die eingesetzten Beamten mehrfach an. Aus diesem Grund wurde gegen den 67-Jährigen ein weiteres Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Foto: oh/TechLine

Tags: , , , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.