Am 07.08.2020 wurde ein 37jähriger Mann von einer Streifenbesatzung der Polizei aufgesucht, weil gegen ihn ein Fahrverbot ausgesprochen.

Fahren trotz Fahrverbot Am 07.08.2020, gegen 20:20 Uhr, wurde die Wohnanschrift eines 37jährigen Mannes aus Bad Pyrmont von einer Streifenbesatzung der Polizei Bad Pyrmont aufgesucht, weil gegen ihn ein rechtskräftiges Fahrverbot ausgesprochen worden war und er seinen Führerschein immer noch nicht in amtliche Verwahrung gegeben hatte.

 

Just in diesem Moment kam der Mann mit seinem Pkw vorgefahren. Er gab noch an, Widerspruch eingelegt zu haben, weil im Rahmen der Rücknahme des Bußgeldkataloges neu geprüft werden müsse. Die Rücknahme gilt aber nicht für alle Bußgeldverfahren und ein Widerspruch hat nicht immer aufschiebende Wirkung. Daher wird jetzt gegen den Mann eine Anzeige wegen „Fahrens trotz bestehendem Fahrverbot“ geschrieben.

Anhänger macht sich selbstständig Am 07.08.2020, gegen 16:50 Uhr, befuhr ein 69jähriger Mann aus Bad Pyrmont mit seinem Pkw BMW und einem angehängten ungebremsten Anhänger (zulässiges Gesamtgewicht 750 KG) die Georg-Viktor-Straße in Richtung Oesdorfer Straße. Aus unbekannter Ursache löste sich die Anhängerkupplung plötzlich vom Pkw und der Anhänger rollte unkontrolliert über die linke Straßenseite auf ein Grundstück und dort gegen eine Hauswand. Die Wand wurde von der Deichsel durchschlagen und hinterließ in der Mauer ein ca. 30 x 30 cm großes Loch (siehe anliegendes Foto). Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. Am Anhänger entstand Totalschaden und der Schaden an der Hauswand wurde als erheblich bezeichnet.

Einkaufen ist keine Probefahrt Am 07.08.2020, gegen 21:20 Uhr, wurde auf der Schillerstraße in Bad Pyrmont ein Pkw Opel Agila im einem 36jährigen Mann aus Bad Pyrmont am Steuer angehalten und überprüft. Im Fahrzeug saßen noch Frau und Kind des Fahrers. Am Pkw waren rote Kennzeichen für Prüfungs-, Probe- und Überführungsfahrten angebracht. Auf Nachfrage gab der Mann an, sich die Kennzeichen ausgeliehen zu haben, damit er mit seiner Familie einkaufen und private Erledigungen machen könne. Entsprechende Eintragungen im Nachweisheft der Roten Kennzeichen hatte er nicht gemacht. Gegen den Mann wird jetzt eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz geschrieben.

Corona-Kontrollen am Samstagabend Am Samstagabend fanden in Bad Pyrmont und Aerzen in der Zeit von 18:00 bis 02:00 Uhr erneut Überwachungsmaßnahmen zur Einhaltung der Corona-Schutzbestimmungen statt. Erfreulich aus Sicht der Polizei, dass lediglich in wenigen Einzelfällen der ordnungsgemäße Sitz der Mund-Nase-Bedeckung angesprochen werden musste. Relevante Verstöße gegen die Bestimmungen, die hätten zur Anzeige gebracht werden müssen, wurden keine festgestellt. So beschränkten sich die polizeilichen Maßnahmen dann auf diversen Gesprächen und einem alkoholisierten Fußgänger, der die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen musste. Insgesamt waren sechs Beamte zusätzlich im Einsatz.

Foto: oh/Polizeikommissariat Bad Pyrmont

Tags:

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.