Am Samstag (21.12.2019) wurde eine 85 Jahre alte Frau Opfer dreister Diebe. Die Täter erbeuteten Schmuck und Bargeld.

Am Samstag (21.12.2019) wurde eine 85 Jahre alte Frau Opfer dreister Diebe.

Die Täter erbeuteten Schmuck und Bargeld.
Gegen 14.00 Uhr klingelte eine unbekannte weibliche Person an der Tür des Opfers und lockte die Seniorin unter einem Vorwand aus ihrer Wohnung. Die 85-Jährige, die eine Wohnung in einem Mehrparteienhaus in der Sandstraße bewohnt, begab sich nach unten zur Haustür, zog dabei ihre Wohnungstür lediglich ins Schloss.
Die kurze Abwesenheit nutzen unbekannte Täter um in die Wohnung der 85-Jährigen einzudringen und daraus Schmuck und Bargeld zu entwenden. Den Diebstahl der Wertgegenstände stellte die Seniorin erst am Folgetag (22.12.2019) fest.
Das Opfer beschreibt die weibliche Person, die sie aus der Wohnung lockte, als ca. 18 bis 20 Jahre alt. Die junge Frau mit südländischem Aussehen habe Hochdeutsch ohne Akzent gesprochen. Sie habe eine normale “unauffällige” Statur gehabt und dunkle, kurze Haare.
Eine gleichgelagerte Tat ereignete sich auch am Sonntag (22.12.2019) in Bad Pyrmont (wir berichteten; Auftrag Nr. 3903586 vom 23.12.2019). Hier wurde eine 93 Jahre alte Frau ebenfalls an der Haustür abgelenkt, während weitere Täter einen Tresor aus einem Schrank in der Wohnung entwendeten.
Die Polizei Hameln sucht zu beiden Vorfällen Zeugen.
Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 05151/933-222 entgegengenommen.

Die Polizei gibt dazu folgende Tipps: – Lassen Sie sich nicht von Fremden aus Ihrer Wohnung locken! – Schließen Sie Ihre Wohnungstür ab, auch wenn Sie die Wohnung nur kurz verlassen! – Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung! – Nutzen Sie einen Türspion und eine Sprechanlage! – Öffnen Sie die Tür nur mit vorgelegter Türsperre! – Bewahren Sie Ihre Wertgegenstände nicht in Schubfächern und Kommoden auf, wo man sie sofort vermutet!

Foto: oh/TechLine

Tags:

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.